Tipps und Tricks

Allgemein

Was unbedingt bei einem Kauf einer Rundumleuchte beachtet werden sollte ist zum einen das Material des Gehäuses. Denn das ist der prallen Hitze und der UV-Strahlung der Sonne ununterbrochen ausgesetzt und billige minderwertige Materialien vergilben, werden brüchig oder verformen sich sogar.

Auch sollte man auf LED-Technik achten, denn diese ist viel langlebiger und energiesparsamer als ihre Halogenkollegen. Des Weiteren besitzen Halogenlampen fast immer einen Schneckenantrieb der mit der Zeit verschleißt und sich somit die Rundumleuchte nicht mehr gut dreht oder sogar ganz ausfällt.

Zudem kann es bei billigen/mangelhaften Produkten zu Fehlern in der Elektrik und so zum Kurzschluss kommen. Dies kann nicht nur ihre Rundumleuchte, sondern weitaus mehr beschädigen.

FAZIT: Deshalb sollte man vor allem bei einem längeren geplanten Einsatz tiefer in die Tasche greifen und auf Qualität setzen und sich somit einen Haufen Ärger und Zeit ersparen. Weil seien wir mal ehrlich, es funktioniert immer dann nicht wenn wir es am nötigsten benötigen und das darf bei Sicherheitseinrichtungen nicht passieren. Diese sind nämlich eigentlich dazu da um andere Verkehrsteilnehmer frühzeitig zu warnen und Sie und ihre Kollegen somit zu schützen.

Wie können Sie die Sicherheit an ihrem Fahrzeug erhöhen?

Zuerst kommt es natürlich auf die Größe und die Art Ihrer Maschine an, aber Grundsätzlich ist zu sagen, dass man die Rundumleuchte von jedem Blickwinkel aus sehen sollte. Ist das nicht der Fall dann sollten Sie sich eine weitere besorgen und vielleicht sogar noch weitere Warnleuchten*, Reflektoren, etc. anbringen. Auch eine Erhöhung der Rundumleuchte könnte helfen, dies erreichen Sie mit einer höheren Halterung. Dabei müssen Sie jedoch darauf achten, dass diese Halterung für ihren Rundumleuchten Typ passt und bestenfalls klappbar ist, sodass Sie sie bei niedrigen Einfahrten einfach umklappen können.

Bessere Ausleuchtung

Eine bessere Ausleuchtung ihres Arbeitsplatzes durch LED Scheinwerfer* ist vor allem bei gefährlichen Arbeiten wie der Maisernte von Beudeutung. Denn dass Sie gesehen werden ist natürlich das A und O. Durch die LED-Technik lässt sich das sehr gut realisieren, da diese sehr robust, langlebig, stromsparend und vor allem hell sind. Sie sollten ihre Maschine rundum beleuchten sodass keine toten Winkel entstehen. Natürlich so eingestellt dass Sie keinen anderen Verkehrsteilnehmer blenden und eine optimale Ausleuchtung erreichen.

LED Arbeitsscheinwerfer

Reflektoren

Des Weiteren können Sie Reflektoren* an ihr Fahrzeug anbringen. Diese sind meist selbstklebend und einfach zu befestigen und haften auf fast jedem Untergrund. Aber auch die Standard Kunstoffreflektoren* haben eine hohe Sichtbarkeit. Das sind kleine kostengünstige Teile mit großer Wirkung. Diese reflektieren das Licht der anderen Verkehrsteilnehmer und sind vor allem für dunkelfarbige Maschinen/Fahrzeuge und bei höheren Sicherheitsanforderungen sinnvoll.

Frontblitzer

Zudem können Blitzlichter im Kühlergrill* oder am Heck von großem Vorteil sein. Diese sind nämlich sehr grell und auffällig. Diese installiert man meistens direkt am Kühlergrill, sodass entgegenkommende Fahrzeuge sie sofort wahrnehmen. Darauf ist natürlich zu achten, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Frontblitzer

Eigensicherung

Auch die Eigensicherung sollte nicht vergessen werden. Denn irgendwann muss man aussteigen um die Unfallstelle zu verlassen und dan sollte man best möglichst geschützt sein.

Warnweste

Zur Eigensicherung empfehle ich neben Warnwesten* auch blinkende Stirnlampen*. Und der Arbeits- und Gefahrenbereich sollte früh genug durch Warndreiecke* erkennbar gemacht werden. Die Warnweste ist immer noch das A und O bei der Selbstabsicherung.

Warndreieck

Bei Warndreiecken ist vor allem auf die ausreichende Entfernung zu der Unfall-/ Arbeitsstelle zu achten. Das heißt innerorts ca. 50 Meter, auf der Landstraße ca. 100 Meter und auf der Autobahn 150 bis 400 Meter. Der Abstand kann mithilfe von den Leitpfosten am Straßenrand abgeschätzt werden, denn diese haben fast immer den Abstand von 50 Meter. Bevor Sie das Warndreieck aufstellen sollten Sie ihre Rundumleuchte und Warnblinkanlage aktivieren und eine Warnweste anziehen. Für ein gut sichtbares Warndreieck empfiehlt sich eins mit Beleuchtung*, da normale Warndreiecke bei Nebel und schlechten Wetterverhältnissen oft übersehen werden.

FAZIT: Ich bin selber ein Typ der gerne bei allem spart, aber bei seiner eigenen Sicherheit und bei derer seiner Angehörigen/Freunde sollte man nicht sparen den man hat nur ein Leben. Vor allem sollte man jetzt handeln und nicht erst dann wenn es schon zu spät ist!!

Richtiges Absichern auf Landstraßen und Autobahnen

Grundsätzlich gilt diese Reihenfolge: Zuerst bei einer Panne oder einem Unfall wenn möglich an den Straßenrand fahren und sofort den Warnblinker und die Rundumleuchte anschalten. Wenn möglich auch eine Warnleuchte für das Auto auf Dach befestigen und den Lichtblitz anschalten, sodass man frühzeitig gesehen wird. Dies ist mit der Powerflare* realisierbar.

Dann muss die Warnweste angezogen werden und der Verkehr im Auge behalten werden um unachtsame Fahrzeuge und so potenzielle Gefahren erkennen zu können. Bewahre Ruhe, atme durch, schnapp dir das Warndreieck und versuch auf die sichere Seite der Leitplanke zu gelangen. Stelle das Warndreieck so ca. 100 Meter von der Pannen- oder Unfallstelle entfernt auf und achte darauf dass es gut von den anderen Verkehrsteilnehmer zu sehen ist. Verschaffe dir sodann einen Überblick über die Unfallstelle und wähle wenn nötig den Notruf (112).

Mit Warnleuchten, Taschenlampen, Rundumleuchten und Warnwesten kannst du durch Winkbewegungen andere Verkehrsteilnehmer auf die Unfallstelle aufmerksam machen. Du solltest dich aber bei dem was du tust nicht selbst in Gefahr bringen! Gib anderen Leuten an der Unfallstelle klare Aufforderungen was Sie tun sollen.

Zubehör

Erste Hilfe Set

Erste Hilfe Set

Bei Bewusstlosigkeit ist eine stabile Seitenlage notwendig damit der Verletzte nicht an seinem eigenem Erbrochenem erstickt. Bei Motorradunfällen den Helm der Fahrer am besten dort lassen wo er ist, da die Wirbelsäule verletzt worden sein kann und durch das ausziehen des Helmes schwere Verletzungen entstehen können. Versuche die Blutung so gut es geht zu stoppen. Erste Hilf Sets* haben meist gute Hilfsmittel um die Zeit bis der Notarzt kommt zu überbrücken.

Du kannst Rettungsfolien* (silberne Seite zur Person) zur Wärmereflexion benutzen. Versuche den Verletzen zu beruhigen und mit Ihm zu reden.

Auto Feuerlöscher

Autofeuerlöscher

Beim Absichern ist wichtig das du dich nicht selbst in Gefahr bringst. Leuchtende und reflektierende Sachen sind sehr gut um auf sich aufmerksam zu machen.

Rundumleuchten eignen sich auch hier hervorragend um andere Fahrer frühzeitig zu warnen. Ich selbst habe auch immer einen Autofeuerlöscher* im Auto um im Notfall auch löschen zu können bis die Feuerwehr eintrifft.

Leuchtendes Warndreieck

Das 30W leuchtende LED Warndreieck* von SunTop ist die perfekte Ergänzung zu dem herkömmlichen Warndreieck. Mit den leuchtorangen LEDs werden Verkehrsteilnehmer sofort auf Sie aufmerksam und sehen die Unfallstelle früher.

Durch die starken Powerleds in der Mitte, kann das Warndreieck auch als Taschenlampe benutzt werden. Das Sicherheitsdreieck ist Wasserdicht und es können verschiedene Lichtvarianten eingestellt werden.

Das Warndreieck besitzt einen wiederaufladbaren Leistungsstarken Akku, der auch bei langen Einsätzen eine zuverlässige Ausleuchtung ermöglicht.

Das Sicherheitswarndreieck ist durch seinen 180 Grad drehbaren Tragegriff auch ein guter Personenschutz, sodass man auch als Mensch an der Unfallstelle gut und frühzeitig erkannt wird. In Kombination mit einem normalen Warndreieck, Warnweste und einer Rundumleuchte erreicht man ein hohes Maß an möglicher Sicherheit

* Bei den mit Stern markierten Links werden Sie durch anklicken auf Amazon weitergeleitet

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.